Timo Boll Quelle: Die PR-BERATER GmbH

Auch für Chinesen ist Timo Boll ein gefürchteter Gegner.

Bester deutscher Tischtennisspieler

Die Liste der sportlichen Erfolge von Deutschlands bestem Tischtennisspieler ist lang: Timo Boll war bis April 2011 Nummer eins der Weltrangliste, außerdem zweifacher World-Cup-Sieger, vierfacher Europameister, neunfacher deutscher Meister… Das Ausnahmetalent von Borussia Düsseldorf begeistert Fans durch Schnelligkeit und Flexibilität. Gegner fürchten den Linkshänder für sein nur schwer auszurechnendes Spiel. Selbst Chinas Nationalcoach Liu Guoliang hat zugegeben, dass er nicht ruhig schlafen könne, solange Boll noch aktiv sei. Der bescheiden auftretende Boll ist in China sehr beliebt. Unvergesslich bleibt sein Fairplay bei der WM 2005 in Shanghai: Bei einem Matchball für ihn ließ Boll eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters zugunsten seines Gegners korrigieren und verlor anschließend. „Wofür macht man den Sport das ganze Leben lang? Natürlich auch, um Geld zu verdienen. Aber es ist vor allem eine große Liebe, und die betrügt man nicht.“ Die Verleihung des Fair-Play-Preises 2007 an Boll ist die verdiente Anerkennung einer sportlichen Lebenshaltung.

KATEGORIESport
REGIONRegion Düsseldorf
  • FLZ
  • Blue Dragons
  • Olympisches Gold
  • Balve Optimum
  • Untouchables
  • Paderborner Squash
  • CHIO Aachen
  • Europameisterin im 100-m-Lauf
  • Mehmetcan Örücü
  • Kopfball-Weltrekord
  • Britta Heidemann
  • Timo Boll
  • Nicolas Limbach
  • Julia Sahin
  • Borussia Dortmund