FAQ

Wer ist die NRW.INVEST GmbH?

Die NRW.INVEST GmbH ist die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft. Sie vermarktet den Investitionsstandort Nordrhein-Westfalen international und akquiriert ausländische Direktinvestitionen.

Was ist eine „Bestleistung“?

Eine Bestleistung ist eine Leistung, die in Deutschland, in Europa oder weltweit als „beste“ ihrer Art bzw. als ausgezeichnete Leistung anerkannt ist. Ein Bestleister kann eine Person oder ein Unternehmen sein, oder auch eine kulturelle oder wissenschaftliche Institution. Eine Bestleistung liegt zum Beispiel vor, wenn Sie Weltmeister in einer bestimmten Disziplin sind, einen Rekord aufgestellt haben oder wenn Ihr Unternehmen Marktführer in einem bestimmten Bereich ist. Auch wenn Ihr Unternehmen ein besonders erfolgreiches Produkt herstellt, das mindestens deutschlandweit eine führende Marktposition innehat, liegt eine Bestleistung vor. Kulturelle oder wissenschaftliche Institutionen erbringen ebenso Bestleistungen: ein Theater kann für eine Inszenierung ausgezeichnet worden sein, ein Museum oder ein Freizeitpark kann die meisten Besucherzahlen verzeichnen oder ein Hochschulinstitut für eine Entwicklung prämiert worden sein. 

Innovationen gelten dann als Bestleistung, wenn sie eine deutliche Verbesserung oder Weiterentwicklung eines bestehenden Produkts darstellen.

Die Bestleister selbst müssen nicht aus Nordrhein-Westfalen oder Deutschland stammen, ihre Bestleistung muss jedoch in Nordrhein-Westfalen erbracht oder hier entwickelt worden sein.

Alle Bestleistungen werden nur als solche Leistungen anerkannt, wenn Dritte – zum Beispiel Journalisten oder Branchenexperten – diese in einer Veröffentlichung oder mit einer Auszeichnung als solche einstufen. Auf Basis der o.g. Kriterien werden die eingereichten Beiträge in Hinblick auf fachlich qualifizierte Nachweise geprüft und beurteilt. Ohne entsprechende Nachweise kann eine Bestleistung nicht anerkannt werden.

Wer kann mitmachen?

Alle Personen, Unternehmen oder Institutionen, die in Nordrhein-Westfalen ansässig sind und eine Bestleistung in den Kategorien Wirtschaft, Wissenschaft, Technologie, Kultur, Freizeit, Sport oder Persönlichkeiten aufweisen können, sind berechtigt, an der „Germany at its best: Nordrhein-Westfalen“-Kampagne teilzunehmen.

Darf ich als ausländisches Unternehmen auch mitmachen?

Auch ausländische Unternehmen, die in Nordrhein-Westfalen ansässig sind, dürfen sich an der Kampagne beteiligen bzw. werden bei Vorliegen einer Bestleistung ausgezeichnet.  

Wie kann ich mitmachen?

Zunächst legen Sie ein Nutzerprofil an. Danach stehen Ihnen alle Funktionen für den Eintrag einer Bestleistung zur Verfügung. Als Hilfestellungen finden Sie ?-Symbole an den jeweils auszufüllenden Textfeldern. Wenn Sie die Maus über das ?-Symbol bewegen, öffnet sich ein kleines Fenster mit weiterführenden Informationen.

Warum sollte ich mitmachen?

  • Nach Prüfung Ihrer Bestleistung erhalten Sie eine vom Wirtschaftsminister des Landes Nordrhein-Westfalen unterzeichnete Urkunde, die Sie als „Germany at its best“ auszeichnet.
  • Mit ein wenig Glück und bei passendem Thema wirbt „Germany at its best: Nordrhein-Westfalen“ mit Ihrer Bestleistung für den Wirtschaftsstandort. Und wirbt damit auch für Sie. Die Kampagne platziert die Bestleistungen bei Veranstaltungen in den Zielländern, auf Werbemotiven, in der Presse- und Medienarbeit, mit Online-Videos, auf interaktiven Bestleister-Karten und auf zahlreichen weiteren Kanälen bei der Ansprache von internatioanlen Entscheidern aus Wirtschaft und Politik.
  • Die ausgezeichneten Bestleister erfahren auch viel Aufmerksamkeit im Inland, berichten doch regionale Medien gerne von heimischen Erfolgsgeschichten. Googeln Sie mal „Germany at its best: Nordrhein-Westfalen“.

Wie viele Bestleistungen darf ich eintragen?

Beliebig viele. Jedoch sollten Sie eine weitere Bestleistung erst einstellen, wenn der vorherige Eintrag freigeschaltet wurde. Das Einstellen von möglichst vielen Bestleistungen erhöht nicht die Wahrscheinlichkeit der Auszeichnung bzw. Freischaltung.

Warum muss ich externe Belege für meine Bestleistung anführen?

Mit externen Belege weisen Sie nach, dass auch Dritte ihre Bestleistung als solche einschätzen. Eine Verlinkung zur eigenen Homepage reicht nicht aus! 

Wann erscheint meine Bestleistung auf der Website?

Nachdem Sie Ihre Bestleistung im Portal eingetragen haben, werden diese Angaben zunächst von unserem Redaktionsteam und dann vom Wirtschaftsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen auf ihre Richtigkeit überprüft. Erst im Anschluss wird Ihr Eintrag auf dem Portal www.germany-at-its-best.de freigeschaltet und die Urkunde an Sie versandt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Prüfung eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen kann.

Kann ich meine Bestleistung wieder löschen oder nachträglich verändern?

Ja, Sie können einen hochgeladenen Eintrag löschen oder verändern, wenn Sie sich mit Ihren Profildaten (Nutzername und Passwort) einlogen.

Was mache ich, wenn meine Bestleistung zu mehreren Kategorien passt?

In diesem Fall sollten Sie sich für diejenige Kategorie entscheiden, die am besten passt. Mehrfach-Zuordnungen sind nicht möglich.

Wie soll ich die Bestleistung betiteln?

Versuchen Sie Ihrer Bestleistung einen Titel mit einem Superlativ zu geben, der die Bestleistung erkennbar macht! Stellen Sie dabei bitte einen Bezug zum Thema Ihrer Bestleistung her, jedoch ohne den Namen explizit zu nennen, z. B. „Die meistbesuchte Sehenswürdigkeit Deutschlands“ anstatt „Der Kölner Dom“. Der Text sollte hier eine Länge zwischen 10 – 80 Zeichen (inkl. Leerzeichen) aufweisen.

Wie sieht der Text einer Bestleistung inhaltlich aus?

Benennen Sie zuerst in kurzen Sätzen Ihre Bestleistung und beschreiben dann, warum es eine Bestleistung ist. Achten Sie darauf, dass keine Rechte Dritter verletzt werden (Marken-, Namens-, Urheber-, Datenschutzrechte usw.). Der Text sollte zwischen 600 – 1.200 Zeichen (inkl. Leerzeichen) lang sein. Im Folgenden finden Sie einen Beispieltext:
„Der Kölner Dom gilt als der Besuchermagnet schlechthin: Mit jährlich sechs Millionen Besuchern aus aller Welt ist die gotische Kathedrale am Rhein die meistbesuchte Sehenswürdigkeit Deutschlands.
Nach seiner Vollendung 1880 war der Kölner Dom mit einer Höhe von 157,38 Metern vier Jahre lang das höchste Gebäude der Welt, heute zählt er zu den weltweit größten Kathedralen gotischer Bauweise. Die Westfassade der „Hohen Domkirche zu Köln“ verfügt zusammen mit den beiden Türmen über eine Gesamtfläche von 7100 m²: Damit ist sie die größte Kirchenfassade der Welt. Zwar wurde der Bau des Kölner Doms erst im 19. Jahrhundert nach über 630-jähriger Bauzeit vollendet, jedoch geschah dies anhand der wieder aufgefundenen Originalpläne aus dem Mittelalter.
1996 wurde der Kölner Dom als europäisches Meisterwerk gotischer Architektur in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Zu den Highlights im Innern der katholischen Kirche zählen der Reliquienschrein für die Gebeine der Heiligen Drei Könige und seit 2007 das vom renommierten deutschen Künstlers Gerhard Richter gestaltete Fenster.“

Welche Bilder darf ich verwenden?

Nutzen Sie ein Bild Ihrer Bestleistung oder von Ihnen als Bestleister in einer hohen Auflösung. Die minimale Auflösung beträgt 1.600 x 1.200 Pixel und die maximale Dateigröße 5 MB. Akzeptiert werden die Formate JPG, PNG oder TIF. Bitte stellen Sie hierbei sicher, dass Sie über die Bildrechte verfügen bzw. eine lizenzfreie Abbildung nutzen. Eine ausführliche Beschreibung zu den Bildrechten finden Sie in den Nutzungsbedingungen.

Warum muss ich die Bildrechte beachten?

Die Verwendung von Bildern berührt die Urheberrechte und/oder Nutzungsrechte des Rechteinhabers. Wird eine Abbildung ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet, kann dies für den Verwender rechtliche Konsequenzen zur Folge haben. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie über die entsprechenden Bild- bzw. Nutzungsrechte verfügen. Eine ausführliche Beschreibung zu den Bildrechten finden Sie in den Nutzungsbedingungen.

Warum muss ich die Bildquelle angeben?

Die Nennung der Bildquelle ist wichtig, um bei der weiteren Verwendung des Bildes im Rahmen der Kampagne keine Rechte zu verletzen. Der Nutzung Ihres Bildmotivs im Rahmen der Kampagne durch NRW.INVEST stimmen Sie mit der Akzeptanz der AGB explizit zu.

Warum werden der NRW.INVEST GmbH die Nutzungsrechte an den eingestellten Bildern und Texten eingeräumt?

Die Nutzungsrechte an den eingestellten Bildern und Texten werden der NRW.INVEST GmbH erteilt, um diese für die Gestaltung diverser Medien wie etwa Werbemotive im Rahmen der Kampagne zu nutzen.

Wie werden Bilder und Texte weiterverwendet?

NRW.INVEST GmbH nutzt Bilder und Texte im Rahmen des internationalen Marketings für den Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen. Texte und Bilder werden für die Gestaltung von gedruckten und von digitalen Medien verwendet.

Warum wird das hochgeladene Bild beschnitten?

Das Bild wird beschnitten, damit es in das vorgegebene Format passt. Eine Auswahl der eingestellten Bilder wird zusätzlich für ein breites Querformat umformatiert, diese werden auf der Startseite als Banner im oberen Bereich eingesetzt.

Wie werden meine Daten weiterverwendet?

Die Privatsphäre der Nutzer wird beachtet und alle anzuwendenden Datenschutzbestimmungen eingehalten. Personenbezogene Nutzerdaten werden nicht an Dritte weitergegeben. Falls einzelne Nutzerdaten von Dritten angefragt werden, wird ausdrücklich das Einverständnis des Nutzers hierfür angefragt. Nur wenn der Nutzer der Weitergabe an den genau bestimmbaren Dritten für diesen einzelnen Fall zustimmt, werden die Nutzerdaten in diesem Einzelfall weitergegeben. Diese Regelung gilt jedoch nicht in Fällen, in denen die Betreiberin der Webseite, die NRW.INVEST GmbH, gesetzlich zur Herausgabe von Daten verpflichtet ist.

BE PART OF THE BEST
Machen
Sie mit!

Zeigen Sie, dass auch Sie zu den deutschland-, europa- oder weltweit Besten gehören! Nutzen Sie die Chance und werden Sie Teil der internationalen Standortmarketingkampagne, die auch im Inland Ihre Erfolgsgeschichte präsentiert. Erfahren Sie hier, warum Sie mitmachen sollten und wie einfach es geht.

>> mehr