Wallfahrt Kevelaer Quelle: Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Kevelaer

Die Gnadenkapelle und die Marienbasilika auf dem Kapellenplatz werden täglich von vielen Besuchern für ein Gebet aufgesucht.

Größter Wallfahrtsort Nordwest-Europas

„Größter Wallfahrtsort Nordwest-Europas“ darf sich Kevelaer laut Brockhaus nennen. Und seit Mai 2000 auch das Attribut „Staatlich Anerkannter Erholungsort“ hinzufügen. Etwa 29.000 Einwohner leben ständig innerhalb der kleinen Kommune im Grenzgebiet zu den Niederlanden, fast eine Million kommen jährlich als Wallfahrer für kurze Zeit hinzu. Ihre Stadtväter haben ihr das Attribut „Unverwechselbar“ gegeben, ihre Bürger identifizieren sich mit dem Slogan, die Gäste der Stadt erkennen darin einen Hinweis auf das Besondere ihres Reiseziels: „Unverwechselbar Kevelaer“. Bekannt ist Kevelaer vor allem als Marien-Wallfahrtsort. Die über eine Million Gäste, die jährlich die Marienstadt besuchen, können hier ein facettenreiches Kunsthandwerk erleben. Zahlreiche Werkstätten in vielen Bereichen des Kunsthandwerks haben sich im Laufe der Zeit in Kevelaer niedergelassen und sind seit der Entstehung der Wallfahrt untrennbar mit Kevelaer und dem Wallfahrtsbereich verbunden. Mittlerweile hat das profane Kunsthandwerk neben sakraler Kunst hier seinen festen Platz gefunden und prägt den Ausdruck „Kevelaer – Stadt des Kunsthandwerks“.

  • Kabel und Leitungen
  • Technische Textilien
  • Quirinus Münster
  • APX
  • Initiativkreis MG
  • Bloomways
  • PROBAT-Werke
  • Weltgrößtes Walzwerk
  • Alufolienweltmeister
  • Aker Solutions
  • Aker Solutions test rig
  • Freilandproduktion
  • Irrland
  • Wallfahrt Kevelaer
  • Privatbrauerei Bolten
  • Weltrekord im Kleben
  • Landgard
  • Veiling Rhein Maas
  • Mehmetcan Örücü
  • Krefeld Fashionworld
  • 3M Deutschland GmbH
  • Nicolas Limbach